Skip to content

Tonbandmaschine M 063

Analoge 2-Kanal Tonbandmaschine mit 1/4″ Bandbreite

 

Die M 063 wurde sowohl für den professionellen Anwender also auch für den ambitionierten Musikliebhaber entwickelt. Sie verfügt über ein hochdynamisches Dreimotorenlaufwerk und einer ultralinearen, rauscharmen Verstärkerstechnik mit geringstem Klirr. Neu ist auch die Konstruktion des verwindugssteifen Aluminiumchassis: Es wurde auf der Rückseite um 25 mm herausgeführt und dient als stabile Auflagefläche bei liegendem Betrieb. Um ein problemloses Kabelmanagement zu gewährleisten, ist das Anschlussterminal um weitere 25 mm nach innen versetzt. Darüber hinaus lässt die klare Gestaltung der Rückseite ein freies Stellen im Raum zu. Die Maschine kann mit bis zu 38 Zentimetern Bandgeschwindigkeit pro Sekunde betrieben werden und besitzt ein hochauflösendes, digitales Zählwerk mit allen dazugehörigen Funktionen. Sie lässt sich mit bis zu 30 cm großen Offenwickeln betreiben und in jedes 19 Zoll-Studiorack integrieren.

 

 

Die klare Frontgestaltung mit der vorbildlichen Bedienbarkeit geht auf das strenge Einhalten eines Gestaltungsrasters zurück. Alle Elemente für Aufnahme befinden sich rechts und für Wiedergabe links. Die Laufwerksfunktionen sind zentral angeordnet. Durch die flache Front geht das Einlegen des Bandes selbst ungeübten von der Hand: Der Bandpfad um die Rollen herum ist selbsterklärend und die Andruckrolle lässt sich durch einmaliges Drücken der Stopptaste nach unten fahren. Die Stopptaste gilt für sämtliche Laufwerksfunktionen und erstreckt sich über den gesamten Bereich des Tastenfeldes. Darunter befindet sich der Stellregler für die Editierfunktion: Ist diese eingeschaltet, sind Wickelmotoren und Wiedergabeverstärker aktiv. So kann das Band punktgenau von Hand oder per Capstanmotor, vor oder zurück, transportiert werden.

Das präzise Digitalzählwerk ist dabei eine sinnvolle Ergänzung: es wird von einem hochauflösenden Drehencoder angetrieben und zählt die verstrichene Zeit in Stunden, Minuten, Sekunden und hundertstel Sekunden. Dabei ist der Zählerstand an die gewählte Geschwindigkeit gekoppelt und halbiert bzw. verdoppelt sich beim Umschalten auf 9,5 cm/s oder 38 cm/s. Hierzu wird das Zählwerk ohne Impulsverluste angetrieben.

+ Weitere Informationen

+ Antrieb

+ Technische Daten